Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

Hinweis

Die auf dieser Seite enthaltenen Artikel dienen lediglich der Information und sollen keinen Besuch bei einem Arzt oder Psychologen ersetzen.

Die Nutzung der Informationen auf diesen Seiten geschieht auf eigene Verantwortung. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.

Manuka-Honig – Das süße Heilwunder

Manuka Honig MGO
Manuka Honig
Manuka-Honig wird von Honigbienen aus dem Blütennektar der Südseemyrte (gehört zur Familie des australischen Teebaums) erzeugt und traditionell als Naturheilmittel verwendet. Die Ureinwohner Neuseelands verwenden den süßen Honig äußerlich zur Desinfektion und Unterstützung der Heilung von Wunden und Entzündungen,sowie innerlich bei Erkältungen, Blasenentzündungen und anderen Infektionen. Manuka Honig gehört zu den stärksten und wirksamsten natürlichen Antibiotika. Viele deutsche Kliniken nutzen den Honig zur Versorgung von Problem – und OP Wunden und setzen ihn auch bei der Behandlung von Schuppenflechte und Neurodermitis ein.Am Dresdner Institut für Lebensmittelchemie gilt Manuka Honig als Hoffnungsträger im Kampf gegen antibiotikaresistente Klinik Keime. Die Heilwirkung von Manuka Honig basiert auf den hohen Gehalt des Zuckerabbauproduktes Methylglyoxal (MGO), welches beim Reifen des Blütennektars entsteht. Während handelsübliche Honige lediglich ein bis zwanzig Milligramm pro Kg des heilsamen Methylglyoxal (MGO) aufweisen, finden sich im Manuka Honig zwischen 100 und 1000 Milligramm pro Kilogramm.

 

Wogegen hilft Manuka Honig?


Verschiedene Studien (TU Dresden, Universität Otago, Uni Cardiff) bestätigen die Heilkraft von Manuka Honig. Das süße Heilwunder wirkt bei nachfolgenden Beschwerden:
  • grippale Infektionen
  • Immunsystem stärkend
  • Magen Darm Beschwerden
  • Entzündungen
  • Halsschmerzen
  • Wundheilung
  • Zahnfleischentzündungen
  • Magenkeim (z.B. Helicobacter pylori)
  • Gelenkentzündungen (z.B. Rheuma)

Die Wirkstärken von Manuka Honig


Wirkstärke MGO 100+ (leichte Wirkstärke) stärkt das Immunsystem, hilft bei Lippenherpes, Hautpilz und leichten Entzündungen, Akne


Wirkstärke MGO 250+ (mittlere Wirkstärke) hilft bei Erkältungen, Halsschmerzen, Bronchitis, mittlere Entzündungen,


Wirkstärke MGO 400+ bis 550+ (höhere Wirkstärke) hilft bei Magen Darmbeschwerden, Nasennebenhöhlenentzündung, Mandelentzündung, Gelenkentzündungen (z.B. Rheuma)



 
Hinweis: Da es sich bei Manuka Honig (wie auch bei anderen Honigen) um naturbelassene Rohkost handelt, sollten Babys unter einem Jahr keinen Honig zu sich nehmen.

 

 

Vorsicht vor Fälschungen


Das offensichtlichste Zeichen für eine Fälschung ist der Preis. Ein mittleres Glas echten Manuka Honigs kostet immer zwischen 30 und 160 €. Billigere Produkte sind in den meisten Fällen Fälschungen. Achtet beim Kauf auf das Label „MGO“ . Die Zahl dahinter gibt die Wirkstoffkonzentration an.